leben.natur.vielfalt - das Bundesprogramm

Biologisch gärtnern

Praxis-Leitfaden: Kleine Biogärten mit großer Wirkung

Die Broschüre wurde im Rahmen des Projekts „Kleine Gärten – große Wirkungen“ erstellt. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung von Bildungsmaßnahmen, um das ökologische Bewusstsein urbaner Gärtnerinnen und Gärtner zu fördern.

Die Broschüre richtet sich als Praxis-Leitfaden vorwiegend an Multiplikatoren der urbanen Gartenszene, wie Verantwortliche aus Kleingartenvereinen und Gemeinschaftsgärten sowie aus der Stadt- und Kommunalverwaltung.

Sie enthält Leitlinien für den Biogarten, welche die wesentlichen Prinzipien des biologischen Gärtnerns beschreiben. Wie in der Stadt das biologische Gärtnern gefördert werden kann, illustriert eine Reihe von Vorschlägen für Bildungsangebote und weitere Maßnahmen. Jeder Vorschlag wird mit konkreten Praxisbeispielen veranschaulicht.

Das Projekt „Kleine Gärten – große Wirkungen; Bildungsmaßnahmen zur Förderung des ökologischen Bewusstseins urbaner Gärtner mit dem Ziel der Ökologisierung städtischer Flächen und der Steigerung des Konsums von Biolebensmitteln!“ wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.

Das könnte Sie auch interessieren: